August 2012


 
Neue Ausstellung mit Werken von Ingrid Hartlieb und Sam Szembek

Leibertingen Die Galerie Werner Wohlhüter zeigt in ihrer neuen Ausstellung Werke von Ingrid Hartlieb und Sam Szembek. Die Ausstellung wird am Sonntag, 26. August 2012 zwischen 11 und 16 Uhr eröffnet. Werner Meyer von der Kunsthalle Göppingen spricht um 11:30 Uhr. Zu sehen ist die Ausstellung bis 23. September 2012, freitags 13-18 Uhr, samstags 10-13 Uhr sowie an den Sonntagen 16. und 23. September 2012, 11-16 Uhr und nach Vereinbarung.

Ingrid Hartlieb wurde 1944 in Reichenberg / CR geboren und studierte 1972-1977 an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1980 erhielt sie den Preis der Darmstädter Sezession und 1982 ein Arbeitsstipendium des Landes Baden-Württemberg in Olevano-Romano / Italien. Von 1985 bis 1989 hatte sie einen Lehrauftrag an der Fachhochschule für Gestaltung Pforzheim. 1986 erhielt sie den Lovis-Corinth-Föderpreis der Künstlergilde Esslingen. Arbeits- und Studienaufenthalte führten sie nach Chicago / USA, Paris (Cité Internationale des Arts), New York (Socrates Sculpture Park) und Durban / Südafrika (Technikon Natal). 1997-2009 schuf sie Buchprojekte (Zeichnung) mit Ria Endres, Frankfurt, im Rimbaud-Verlag, Aachen, und seit 2002 entstehen Bühnenbilder für das Tigerpalast Variete Theater Frankfurt. 2010 erhielt sie den Sudetendeutschen Kunstpreis für Bildende Kunst. Sie ist Mitglied im Deutschen Künstlerbund und kann auf zahlreiche Ausstellungen in Europa, Südafrika und den USA zurückblicken.

Sam Szembek wurde 1953 in Memmingen geboren und studierte zunächst Kunstgeschichte und Philosophie an der Universität Stuttgart und 1975-1981 Malerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart. 1981-1986 hatte er einen Lehrauftrag an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Für seine künstlerische Arbeit erhielt er zahlreiche Preise und Stipendien wie den Oberschwäbischen Kunstpreis 1979 und 1981, der Kunststiftung Baden-Württemberg 1986, Cité Internationale des Arts Paris, des Bemis Center für Contemporary Arts Omaha / Nebraska und der Bartels Fondation Basel. 1986-87 war er Stadtzeichner von Nürnberg. Er ist Mitglied im Künstlerbund Baden-Württemberg. Ausstellungen seiner Werke waren europaweit und in den USA zu sehen.

Abbildungen:
Ausstellungsansicht mit Zeichnung von Sam Szembek und Skulpturen von Ingrid Hartlieb
Sam Szembek: o.T., Kohle auf Papier, 78x98cm, 2009



 

Galerie Wohlhüter lädt zum Opernabend am 22. September um 19 Uhr

Leibertingen Die Galerie Werner Wohlhüter lädt parallel zur Ausstellung mit Werken von Ingrid Hartlieb und Sam Szembek zu einem Operabend am Samstag, 22.9.2012 um 19 Uhr ein. Aufgeführt wird „La voix humaine“, eine Oper für Klavier und Stimme von Francis Poulenc (Musik) und Jean Cocteau (Text), interpretiert von Claudia Mundi, Sopranistin aus München, und Hana Akiyama, Pianistin aus Japan. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter Tel. 07575 / 1370, Fax: 5467 oder eMail: mail@galerie-wohlhueter.de wird gebeten.

Die Galerie Wohlhüter bietet damit im Rahmen ihrer aktuellen Ausstellung zeitgenössischer Malerei und Skulptur sowie vor dem Hintergrund ihrer preisgekrönten Ausstellungsarchitektur und ihres alles umspannenden Skulpturenfelds ein Zusammenspiel von Musik, Literatur und Bildender Kunst, welches die einzelnen Kunstgattungen um neue Eindrücke erweitert.

Abbildungen:
Claudia Mundi
Hana Akiyama